Sie schwirrt, sirrt, trillert, flirrt und tost mal mächtig, mal ganz filigran in unseren Ohren. Sie verzaubert katapultierend in ungeahnte Welten, reißt mit in warmen Wogen großer Gefühle, das Leben schwingt in ihr: Musik.

 

In ihren Konzepten und Programmen verbindet Cornelia Wild ihre Kreativität und Leidenschaft als studierte Musikerin und Musikvermittlerin mit ihrer Erfahrung als Dozentin mit über einem Jahrzehnt Berufspraxis.

 

Ihr Wissen gibt sie weiter in Workshops und Seminaren u.a. als Dozentin an der Universität Augsburg. Sie konzipiert Musikprojekte und unterrichtet Yoga mit einer ganz eigenen Verbindung von Asanas und klassischer Musik. Lassen Sie sich inspirieren. Schön, dass Sie hier sind!

 

Mit ihrer Agentur Concertina unterstützt und begleitet Cornelia Wild seit 2005 Künstlerinnen und Künstler auf dem Musikmarkt in den Bereichen Vermittlung, Kommunikation, PR und Marketing. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.concertina.de.


Musik und Musikvermittlung


Musikvermittlung ist so vielfältig wie die Wege, die MusikerInnen, MusikmanagerInnen, VeranstalterInnen und MusikvermittlerInnen gehen, um Brücken zwischen Musik und Publikum zu bauen. So unterschiedlich die Ideen sind, eines haben alle gemeinsam: Im Mittelpunkt steht die Musik. Für sie werden Verbindungen hergestellt, Kommunikation und Dialoge ermöglicht, Verständnis, Offenheit und Neugier gefördert.

In meiner Forschung und Lehre sowie meinen Projekten und Konzerten spüre ich diesen Punkten nach. Schwerpunkte liegen dabei auf der Gestaltung von Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit in der Musikvermittlung und für die Musik. Zu meinen Lehrinhalten und Lehrveranstaltungen am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg im Fachbereich Musikvermittlung / Konzertpädagogik geht es hier.

YOGA in CONCERT


OM - der transzendente Urklang steht für die heilende und transformierende Schwingung, die alles durchdringt und aus der die Welt geschaffen ist.

So wie die Kraft der Musik heilende Wirkung entfaltet, so steht die Yogapraxis für eine Transformation auf verschiedenen Ebenen der menschlichen Existenz - der geistigen, der seelischen, der körperlichen. Als ausgebildete Yogalehrerin und studierte Musikerin bringt Cornelia Wild auf ihre ganz eigene Art und Weise in ihren Yogastunden klassische Musik, eigene Kompositionen und Klangschalenklänge in Einklang mit Asanas, den Körperübungen und schafft so eine Atmosphäre, die auf vielen Ebenen Energien aktiviert und dabei eine tiefe und wohltuende Entspannung fördert.

Mehr Informationen und Termine hier.

Aktuelles


Rückblick auf YOGA in CONCERT im Kleinen Goldenen Saal

0 Kommentare

Yoga trifft Klassik

Als ich meine erste Yogastunde mit klassischer Musik und eigenen Klavierkompositionen gegeben habe, spürte ich bereits, dass die Verbindung von Asanas, Entspannung und Musik etwas ganz Außergewöhnliches und Besonderes schafft: Spürt man in einem Konzert in guten und seltenen Momenten eine Verbindung zu etwas Größerem, so unterstützt Yoga als Übungsweg und Haltung zum Leben sowohl die Einheit von Körper, Geist und Seele, als auch das Gefühl von Ganzheit und Verbundenheit zu etwas Größerem, Unbenennbarem.

Diese beiden Zugänge - Yoga und Musik - zu kombinieren, wurde mein Anliegen, das hinter der Idee der Yogakonzerte steht. Klassische Werke und eigene Klavierwerke in Verbindung mit sanften Asanas, Mantras und Klangschalenklängen verschmelzen zu einer Yogaeinheit, die auf vielen Ebenen wirkt und vor allem einen ruhigen, meditativen und entspannenden Impuls gibt. (Foto: Nazire Maris)

Mehr zu den Yogakonzerten auf: www.facebook.com/yogainconcert

Schnelle Links