Sie schwirrt, sirrt, trillert, flirrt und tost mal mächtig, mal ganz filigran in unseren Ohren. Sie verzaubert katapultierend in ungeahnte Welten, reißt mit in warmen Wogen großer Gefühle. Das Leben schwingt in ihr: Musik.

 

In ihren Konzepten und Programmen verbindet Cornelia Wild ihre Kreativität und Leidenschaft als studierte Musikerin und Musikvermittlerin mit ihrer Professionalität als Kulturmanagerin und Dozentin mit über einem Jahrzehnt Berufspraxis.

 

Daraus entstehen so individuelle wie außergewöhnliche Bühnenkonzepte, aber auch kreativ-innovative PR- und Kommunikationskonzepte. Lassen Sie sich inspirieren. Schön, dass Sie hier sind!

 

Mit ihrer Agentur Concertina unterstützt und begleitet Cornelia Wild seit über einem Jahrzehnt KünstlerInnen auf dem Musikmarkt. Besuchen Sie auch www.concertina.de.


Musik und Musikvermittlung


Musikvermittlung ist so vielfältig wie die Wege, die MusikerInnen, MusikmanagerInnen, VeranstalterInnen und MusikvermittlerInnen gehen, um Brücken zwischen Musik und Publikum zu bauen. So unterschiedlich die Ideen sind, eines haben alle gemeinsam: Im Mittelpunkt steht die Musik. Für sie werden Verbindungen hergestellt, Kommunikation und Dialoge ermöglicht, Verständnis, Offenheit und Neugier gefördert.

In meiner Forschung und Lehre sowie meinen Projekten und Konzerten spüre ich diesen Punkten nach. Schwerpunkte liegen dabei auf der Gestaltung von Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit in der Musikvermittlung und für die Musik. Zu meinen Lehrinhalten und Lehrveranstaltungen am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg im Fachbereich Musikvermittlung / Konzertpädagogik geht es hier.

Termine:

19.09.2017, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Teilnahme am Forum für Musikvermittlung an Hochschulen und Universitäten

 

20.-22.09.2017, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Besuch der Tagung "Zusammenspiel?"
Musikprojekte an der Schnittstelle von Kultur- und Bildungseinrichtungen


Aktuelles


Eine Brücke aus Musik

Dankbar und freudig: Mein Beitrag zur Hamburger Kulturinitiative und ECHO Klassik-Preisträger TONALi für die Deutsche Mozart Gesellschaft ist auf dem Titel der Sonderausgabe Mozart! des aktuellen Crescendo-Magazins. Es war mir eine große Freude, den charismatischen Gründer von TONALi Boris Matchin sowie TONALiSTIN Hanni Liang zu interviewen. Auch meine CD-Rezension zu Claire Genewein ist in der Publikation zu finden. Das Heft ist in Kürze online abrufbar. Link folgt. 

mehr lesen

Yoga mit Flügel

Während meines Musikstudiums in Karlsruhe entdeckte ich Yoga für mich in den Kursen meines ersten Lehrers Dr. Hans-Jörg Seng. Die Wirkung der regelmäßigen Praxis bewegte mich tief und nachhaltig. Yoga begleitete mich fortan. Ich besuchte an allen Orten, an denen ich lebte, Yogakurse und praktizierte regelmäßig zu Hause. Der Plan reifte in mir, die Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen, um dem, was ich so liebte, ein Fundament zu geben und tiefer in die Materie einzusteigen. In Augsburg erfüllte ich mir meinen Herzenswunsch und begann mit der Ausbildung bei Yoga im Hof. Was ich nicht erwartet hätte – während der Ausbildung öffnete sich eine Tür in mir und ein Gedanke festigte sich: ich wollte meine Musik mit der Yogapraxis in Einklang bringen. Also suchte ich nach einem Weg, Klaviermusik und Asanas zu kombinieren und gab die ersten Yogastunden mit Klaviermusik; mit klassischen Werken sowie eigenen Mantras umgesetzt auf dem Klavier. So entstand eine ganz eigene Art der Yogapraxis, die ich mittlerweile in meinen Yogastunden weitergebe. Die Philosophie des Yoga hat mir neue Horizonte geöffnet und mich auf vielen Ebenen angeregt und beeinflusst. Sie bestärkt mich jeden Tag darin, in allen Bereichen meines Lebens der Liebe zu den Dingen mehr Raum einzurichten und damit Kreativität, Wachstum, Einheit und Intuition zu fördern.

Schnelle Links